News & Events

Checkpoint implementiert Anti-Diebstahl-Lösungen bei DIA

May 8, 2017

In Rekordzeit wurden 2.600 Filialen des spanischen Lebensmitteldiscounters mit fortschrittlicher RF-Technik zur Verbesserung der Warenverfügbarkeit ausgestattet.

Hirschhorn, 8. Mai 2017. In einer Rekordzeit von nur fünf Monaten hat Checkpoint Systems, ein führender Anbieter von Lösungen zur Warenverfügbarkeit für den Handel, jetzt die Installation von Warensicherungssystemen in 2.600 Filialen des spanischen Lebensmitteldiscounters DIA abgeschlossen.

Die auf Radiofrequenz (RF) basierenden Anti-Diebstahl-Systeme zielen darauf ab, die Warenverfügbarkeit für den Verbraucher in den Geschäften zu erhöhen. Installiert wurden Sicherungsantennen der Serie „EVOLVE iRange“ sowie „Counterpoint ID“-Einheiten zur Deaktivierung der Etiketten während des Bezahlvorgangs. Eingeführt wurden darüber hinaus spezielle Sicherungsboxen, sogenannte Keeper.

Die neuen RF-Systeme zur elektronischen Artikelsicherung (EAS) ersetzen die auf Akustomagnetik (AM) basierende Sicherungstechnik, die bisher in der Vertriebskette eingesetzt wurde.

Bessere Warenverfügbarkeit, gesteigertes Einkaufserlebnis

Um die Vorteile der neuen Technologie bestmöglich nutzbar zu machen und einen künftige Einführung von RFID zu erleichtern, hat Checkpoint Systems in jeder Filiale Schulungen durchgeführt, die speziell auf die Supervisoren zugeschnitten waren. Außerdem hat Checkpoint auch alle Supermärkte vor Ort besucht, um eine ordnungsgemäße Umsetzung zu gewährleisten.

„Es ist das Ziel unserer Anti-Diebstahl-Lösungen, die Warenverfügbarkeit im Einzelhandel zu optimieren“, erklärt Mariano Tudela, Checkpoints Vize-Präsident Sales und Operations für Europa, den Nahen Osten und Afrika. „Wir sind uns sicher, dass die von DIA eingeführten Innovationen dazu beitragen werden, das hervorragende Einkaufserlebnis in den Filialen der Kette weiter zu verbessern.“

 

 

Über Checkpoint Systems
Checkpoint Systems ist ein weltweit führender Lösungsanbieter zur Steigerung der Warenverfügbarkeit im Handel, einschließlich der Verlustprävention und der Warensichtbarkeit. Als eine Division von CCL Industries bietet Checkpoint Komplettlösungen an, mit denen Einzelhändler in Echtzeit einen präzisen Überblick über ihr Inventar erhalten, den Lagerumschlag beschleunigen, Out-of-Stock-Situationen vermeiden und Ladendiebstahl reduzieren können. Auf diese Weise sichern sie eine hohe Warenverfügbarkeit und verbessern das Einkaufserlebnis für Konsumenten. Die Lösungen von Checkpoint Systems basieren auf 45 Jahre Erfahrung mit Radiofrequenz-Technologie. Zu den Kernkompetenzen zählen die Sicherung von hochdiebstahlgefährdeten Produkten und die Verlustprävention, RFID-Hardware, Software und umfassende Lösungen zur Markenkennzeichnung, Sicherung und Verfolgung von Waren – von der Herstellung bis zum Verkaufsregal. Durch die Einführung der Lösungen für eine höhere Warenverfügbarkeit können Kunden von Checkpoint sicherstellen, dass ihre Waren am richtigen Ort und zur richtigen Zeit verfügbar sind, wenn der Konsument bereit zum Einkauf ist, und so von zunehmenden Umsätzen und Gewinnen profitieren.

Checkpoint engagiert sich auf internationaler und nationaler Ebene in Verbänden, Organisationen und Arbeitsgruppen. In Deutschland zählen hierzu etwa das EHI Retail Institute und GS1 Germany.

http://www.checkpointsystems.de | Twitter: @checkpointsys

 

Über CCL Industries

CCL Industries Inc., ein Marktführer für spezielle Etiketten- und Verpackungslösungen für global agierende und mittelständische Unternehmen sowie Verbraucher, beschäftigt insgesamt rund 20.000 Mitarbeiter weltweit. Das Unternehmen ist mit 156 Produktionsstätten in 35 Ländern auf sechs Kontinenten vertreten. Die Unternehmenszentralen befinden sich in Toronto (Kanada) und Framingham (Massachusetts, USA).

http://www.cclind.com