News & Events

Checkpoint Systems auf der EuroCIS 2016

January 15, 2016

Omni-Channel-Retailing liegt im Trend: Checkpoint Systems zeigt auf der EuroCIS 2016 in Düsseldorf (Halle 09 / D42) neue Lösungen zur Verbesserung der Bestandsgenauigkeit und Warenverfügbarkeit.

Auf der EuroCIS 2016 dreht sich bei Checkpoint Systems alles um Omni-Channel-Retailing. Gezeigt werden innovative RFID- und RF-Lösungen zur Verbesserung der Warenverfügbarkeit im Handel, die den Prozess von der Herstellung bis zum Endkunden abbilden. „Das Thema Omni-Channel-Retailing begleitet uns auch 2016 und fordert den Handel insbesondere in Bezug auf die Bestandsgenauigkeit und Warenverfügbarkeit heraus. Unsere integrierten Lösungen unterstützen den Einzelhandel dabei, die Anforderungen der Konsumenten erfüllen zu können“, so Hans-Jürgen Nausch, Experte für Warenschwund- und Bestandsübersichtslösungen bei Checkpoint Systems.

RFID-Tunnel-Lösung für Distributionszentren

Zentrale Dreh- und Angelpunkte für eine hohe Bestandsgenauigkeit bilden die Distributionszentren der Händler. Auf der EuroCIS 2016 präsentiert Checkpoint seine innovative RFID-Tunnel-Lösung, die bereits in den Distributionszentren führender Handelsunternehmen eingesetzt wird. Mit RFID-Etiketten ausgezeichnete Artikel können mithilfe des Systems in hoher Geschwindigkeit automatisch erfasst werden. Die Lösung ist sowohl für in Kartons verpackte Waren als auch für hängende Bekleidungsartikel ausgelegt. In Kombination mit Checkpoints OAT Enterprise Software können Einzelhändler so die Menge und Art der tatsächlich aus- und eingehenden Artikel mit den Daten im Warenwirtschaftssystem abgleichen. Packfehler können vermieden und der Aufwand zur Warenkontrolle reduziert werden. In der Folge profitieren Einzelhändler von einer verbesserten Bestandsgenauigkeit und Warenverfügbarkeit für den Konsumenten – egal ob dieser online oder im stationären Einzelhandel einkauft.

Printshop zeigt Vielfalt der Etiketten

Welche Vielfalt an Etiketten sich dem Einzelhandel für die unterschiedlichsten Anforderungen bietet, präsentiert Checkpoint auf der EuroCIS in einem Printshop. Live vor Ort können hier Etiketten nach den jeweiligen Marken- und Prozessanforderungen bedruckt und kodiert werden. Weltweit betreibt Checkpoint mehr als 17 solcher Printshops, die insbesondere nahe den Produktionsstätten für Bekleidungsartikel gelegen sind. Per Online-Plattform können Einzelhändler dabei die Art und Mengen ihres Etikettenbedarfs managen und in Echtzeit verfolgen.

Lösungen für den POS

Für den Einsatz in Einzelhandelsgeschäften vor Ort stellt Checkpoint Systems verschiedene auf RF- und RFID-basierende Lösungen für unterschiedliche Branchen vor. Im Fokus stehen integrierte Anwendungen zur Erfassung und Verfolgung von Bekleidungsartikeln auf der Verkaufsfläche sowie im Lager. Speziell für den Lebensmitteleinzelhandel zeigt Checkpoint eine Neuentwicklung, die u.a. zur Verfolgung von Mindesthaltbarkeitsdaten von Frischeprodukten dient.

Schließlich werden auf der Messe neue Lösungen zur Warensicherung vorgestellt: Von den Antennen der neuesten Generation bis hin zu Alpha-Lösungen für besonders diebstahlgefährdete Artikel.

Über Checkpoint Systems
Checkpoint Systems ist ein weltweit führender Lösungsanbieter zur Steigerung der Warenverfügbarkeit im Handel, einschließlich der Verlustprävention und der Warensichtbarkeit. Checkpoint bietet Komplettlösungen an, mit denen Einzelhändler in Echtzeit einen präzisen Überblick über ihr Inventar erhalten, den Lagerumschlag beschleunigen, Out-of-Stock-Situationen vermeiden und Ladendiebstahl reduzieren können. Auf diese Weise sichern sie eine hohe Warenverfügbarkeit und verbessern das Einkaufserlebnis für Konsumenten. Die Lösungen von Checkpoint Systems basieren auf 45 Jahre  Erfahrung mit Radiofrequenz-Technologie. Zu den Kernkompetenzen zählen die Sicherung von hochdiebstahlgefährdeten Produkten und die Verlustprävention, RFID-Hardware, Software und umfassende Lösungen zur Markenkennzeichnung, Sicherung und Verfolgung von Waren – von der Herstellung bis zum Verkaufsregal. Durch die Einführung der Lösungen für eine höhere Warenverfügbarkeit können Kunden von Checkpoint sicherstellen, dass ihre Waren am richtigen Ort und zur richtigen Zeit verfügbar sind, wenn der Konsument bereit zum Einkauf ist, und so von zunehmenden Umsätzen und Gewinnen profitieren.

Das an der New Yorker Börse notierte Unternehmen (NYSE: CKP) operiert in nahezu allen Erdteilen und beschäftigt weltweit 4.700 Mitarbeiter. Der Sitz der deutschen Niederlassung ist in Hirschhorn am Neckar. Checkpoint engagiert sich auf internationaler und nationaler Ebene in Verbänden, Organisationen und Arbeitsgruppen. In Deutschland zählen hierzu etwa das EHI Retail Institute und GS1 Germany.

http://www.checkpointsystems.com | Twitter: @checkpointsys