News & Events

Checkpoint Systems auf der FachPack 2016

August 3, 2016

Erstmals präsentiert Checkpoint Systems auf der FachPack 2016 sein breites Portfolio zur Sicherung sowie zur Aus- und Kennzeichnung von Waren.

Besucher können sich auf dem Messestand (Halle 1, 1-305) persönlich einen Eindruck von den unterschiedlichen radiofrequenten (RF) Sicherungsetiketten verschaffen. Darunter befinden sich beispielsweise kleinformatige, transparente Klebeetiketten, eine Sicherungslösung für Waren in Blisterverpackungen sowie Lebensmitteletiketten, die von TÜV und ISEGA zertifiziert wurden.

In Ergänzung zu den Etiketten stellt Checkpoint Systems sein fortschrittliches Programm zur Quellensicherung vor. Dabei werden die Sicherungsetiketten bereits im Rahmen des Herstellungs- oder Verpackungsprozesses der Artikel integriert, so dass diese regalfertig in den Handel gelangen. Neben der Reduzierung von Warenschwund dient die Quellensicherung besonders der Verbesserung der Warenverfügbarkeit sowie der Optimierung von Betriebsprozessen. Unser Ziel ist es, dem Handel bewährte Lösungen an die Hand zu geben, die dazu beitragen, Umsätze und Gewinne nachhaltig zu steigern. Mit der Datenmanagement-Plattform Check-Net haben Einzelhändler und Konsumgüterhersteller die Möglichkeit, online ihre Aufträge, Mengen und Daten nach individuellen Anforderungen zu steuern.

Einen weiteren Schwerpunkt auf der FachPack 2016 bieten die Aus- und Kennzeichnungslösungen von METO. Der Erfinder des Handauszeichners präsentiert ein breites Portfolio an Etiketten zur Kennzeichnung in Dienstleistung, Industrie und Handel sowie qualitativ hochwertige Handauszeichnungsgeräte. Zentrale Anwendungsfelder sind die Kennzeichnung von Verpackungen, Produkten und Produktionsschritten sowie die Qualitätssicherung. METO ist dabei in der Lage, individuelle Lösungen für jeden Einsatzbereich zu entwickeln. Dabei sind die Etiketten auch mit einem individuellen Vordruck erhältlich.

Zur Anbringung der Etiketten präsentiert METO mit der EAGLE Fixprint eine hochwertige wie bewährte Handauszeichnungslösung – „made in Germany“. Mithilfe des Geräts können sowohl wechselbare Begriffe als auch spezifische Produktinformationen flexibel auf ein Etikett gedruckt werden – und dieses dann auf die dafür vorgesehene Stelle gespendet werden.